Fruchtsäurepeeling

 

Ein strahlender Teint ist von zahlreichen Faktoren abhängig. Die alltäglichen Belastungen denen unsere Haut ausgesetzt ist, führen nicht selten zu einer Verdickung der obersten Hornschicht. Diese legt dann einen Grauschleier über unseren Teint und lässt die Haut stumpf und fahl aussehen.

 

In der modernen medizinisch-ästhetischen Kosmetik werden Peelings zunehmend auf Basis von Fruchtsäuren eingesetzt. Diese Fruchtsäuren sind zumeist ein natürliches Produkt aus pflanzlichen Lebensmitteln wie aus Weintrauben, Zitronen, Äpfeln, Orangen und Zuckerrohr.  Anders als bei mechanischen Peelings, bei denen die Hautschicht mit feinen Schleifkörpern abgetragen wird, bewirkt beim Fruchtsäurepeeling die Fruchtsäure eine oberflächliche, feine Schälung der obersten, trockenen und verhornten Hautschichten. Die Haut wird spürbar glatter, erscheint frischer, reiner und feiner sowie jünger und gleichmäßiger. Das Fruchtsäurepeeling regt die Haut an, sich schneller zu regenerieren, die Kollagenproduktion wird angekurbelt und zudem kleine Fältchen und Hautunebenheiten gemildert. Die Hautporen und Aknenarben werden feiner, Pigmentflecken blassen ab.

 

Fruchtsäurepeelings sind sehr sicher und flexibel in der Anwendung, nach einer Hautanalyse wird das Peeling auf jeden Hauttyp individuell eingestellt.
facial peeling maske Fruchtsäure Peeling Hautverjüngung Auffrischung

Fruchtsäurepeeling – KURZ & KNAPP

 

 

Behandlungsdauer

30 – 40 Minuten

Gesellschaftsfähig

sofort

Schmerzen

keine bis sehr gering

Betäubung

nicht erforderlich

Sport und Sauna

nach 24 Stunden

Wirkeintritt

sofort

Haltbarkeit

bei wiederholter Anwendung mehrere Monate

Kosten

ab 60 Euro

Fruchtsäurepeeling – häufig gestellte Fragen (FAQ)

Für welchen Hauttyp und bei welchen Hautproblemen ist ein Fruchtsäurepeeling geeignet?

Alle, die sich ihr frisches, jugendliches Aussehen erhalten möchten oder ihr Hautbild verfeinern wollen, können mit einem Fruchtsäurepeeling behandelt werden.

Fruchtsäurepeelings stellen aber auch eine sinnvolle und wirksame Behandlung bei Akne, unreiner und grobporiger Haut sowie bei lichtinduzierten Pigmentflecken und Altersflecken dar und helfen bei stumpfer, glanzloser Haut, den Teint wieder zu erfrischen.

Vor jeder Behandlung erfolgt eine Hautanalyse und damit eine individuell auf Ihren Hauttyp abgestimmte Therapie. Fruchtsäurepeelings sind sehr milde medizinische Peelings, die auch bei empfindlicher Haut angewendet werden können.

 

Wann bin ich nach einem Fruchtsäure-Treatement gesellschaftsfähig?

Sie sind sofort wieder gesellschaftsfähig und können Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Nach dem Peeling kann die Haut etwas gerötet sein. Daher kühlen wir die Haut im Anschluss an die Behandlung es werden spezielle Pflegeprodukte aufgetragen. Wenn Sie wünschen, tragen wir auch ein leichtes Make-up auf.

Wann ist der beste Zeitpunkt für ein Fruchtsäurepeeling?

Die Haut wird durch ein Fruchtsäurepeeling sonnenempfindlicher. Es sollte daher nicht unmittelbar vor einer Urlaubsreise in Regionen mit intensiver Sonneneinstrahlung durchgeführt werden. Konsequenter Sonnenschutz mit Sonnenschutzfaktor 50+ für zwei Wochen ist nach einer Behandlung unbedingt erforderlich. Direkte Sonneneinstrahlung sollte für etwa einen Monat vermieden werden.

Ist ein Fruchtsäurepeeling schmerzhaft?

Bei der Anwendung ist es normal, wenn Sie ein Kribbeln oder leichtes Brennen auf der Haut verspüren. Es kann auch jucken und spannen. Das ist aber meistens gut auszuhalten, weil gerade Haut, die noch nicht mit Fruchtsäure vertraut ist, zwei Wochen vor dem chemischen Peeling langsam an den sauren pH-Wert gewöhnt wird. Ein Fruchtsäurepeeling ist deshalb auch nichts für Kurzentschlossene, sondern muss gut im Terminkalender geplant werden.

Wie lange hält der Effekt eines Fruchtsäurepeelings an?

Die Wirkung hängt von der Konzentration der Fruchtsäure und dem pH-Wert des Produktes ab. Eine Kur umfasst je nach Hauttyp 6 – 12 Sitzungen im Abstand von 1 – 4 Wochen. Erste Ergebnisse sieht man schon nach der ersten Behandlung. Nach einer Kur von vier Behandlungen sind die Tiefen-Effekte zwischen einem halben Jahr und zwei Jahren sichtbar. Für dauerhafte Ergebnisse empfehlen wir drei bis vier Auffrischungsbehandlungen pro Jahr.

Für wen ist ein Fruchtsäurepeeling besonders interessant?

·         Feine Fältchen

·         Reife Haut

·         Müde wirkende Haut

·         Grobporige Haut

·         Unreine Haut

·         Leichte, oberflächliche Aknenarben

·         Verhornungsstörungen

Was bewirkt ein Fruchtsäurepeeling?

·         Die Hauterneuerung wird angeregt

·         Entfernen abgestorbener Hautschüppchen

·         Gleichmäßiges, gepflegtes Hautbild

·         Anregung der Kollagenbildung

·         Stabilisierung des Säureschutzmantels der Haut

·         Verminderte Dicke der Hornschicht

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen bei einem Fruchtsäurepeeling?

Nach einem Fruchtsäurepeeling schuppt sich die Haut fünf bis sieben Tage lang, ist gerötet und empfindlich. In diese Zeit ist eine spezielle Hautpflege erforderlich. Ein Fruchtsäurepeeling ist deshalb nichts, was man einfach mal so Zuhause ausprobieren sollte. Durch zu hohe Konzentration oder zu lange Einwirkzeiten könnten sich Narben bilden und Pigmentstörungen entstehen. Auch der Zeitpunkt der Anwendung und natürlich auch der Zustand und Verträglichkeit der Haut müssen sollten vor einem Fruchtsäurepeeling fachmännisch analysiert werden.

                 

error: Content is protected !!