Dr. Eichhorn-Sens, VLOG , Ab welchem Alter darf man sich an der Nase operieren lassen

Ab welchem Alter ist eine ästhetische Nasenoperation möglich?

Muss ich mit einer ästhetischen Nasenoperation wirklich bis zum 18. Lebensjahr warten? In der Pubertät verändert sich die Nase. Das ist an sich ganz normal. Wenn die Nase sich aber so verändert, dass man sich nicht mehr schön findet, dass man unter der Nase leidet, weil die Nase einen Höcker hat, die Nase schief ist, weil die Nase viel zu groß für das Gesicht ist, weil die Nasenspitze immer dicker geworden ist? Dann leiden viele Betroffene, ganz besonders in der Pubertät, unter Unsicherheit, Selbstzweifeln, auch Ängsten, von anderen wegen der Nase abgelehnt zu werden. Jeder Blick wird auf die Nase bezogen. Schnell ist der Wunsch da, dagegen etwas zu tun und sich die Nase operieren zu lassen. In den Medien gibt es doch so viele Vorbilder, wie schön eine Nase aussehen könnte. Und schon bestimmt der Wunsch nach einer Nasenkorrektur die Gedanken im Alltag.

Nasenkorrektur schon mit 14?

Aber auch, wenn man nachvollziehbar unter der neuen Form der Nase leidet, würde ein verantwortungsvoller Nasenoperateur von einer Nasenkorrektur vor dem 18. Lebensjahr abraten. Ausnahmen wären, wenn durch eine sehr extreme Nasenatmungsbehinderung, die im täglichen Leben deutlich einschränkend wirkt, eine medizinische Indikation zur Korrektur der inneren Nase besteht. Im Falle einer OP unter 18 ist das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten notwendig.
Wenn Ihr jünger als 18 Jahren seid, aber sehr stark unter Eurer Nase leidet, empfehle ich, das Gespräch mit den Eltern / der Familie zu suchen und eventuell bereits jetzt einen rein informativen gemeinsamen Beratungstermin bei einem auf Nasenoperationen spezialisierten Facharzt zu vereinbaren. Zum Termin solltet Ihr auch gemeinsam mit mindestens einem Elternteil erscheinen. Lasst Euch über mögliche Risiken und Erfolgsaussichten, aber auch vorrübergehende Einschränkungen nach einer Nasen-OP und den empfohlenen Zeitpunkt für eine Nasenkorrektur beraten.

Warum möglichst keine Nasenoperation vor dem 18. Lebensjahr?

Eine Nasenkorrektur sollte man nicht vor Abschluss des Wachstums vornehmen. Die Gesichtsproportionen verändern und auch die Nase entwickelt sich im Laufe der Pubertät bis oft zum 18. / 20. Lebensjahr. Wenn zu früh operiert wird, ist dieser Wachstumsprozess nicht abgeschlossen, man würde mitten in diesen Prozess hineinoperieren. Dann kann es sein, dass die Nase nicht die gewünschte oder beabsichtigte Entwicklung nimmt. Die Nase kann im Wachstum zurückbleiben oder es könnten auch Teile der Nase überschießend wachsen und sich eine sehr auffällige Nasenform entwickeln.

Auch die Knorpel der Nasenspitze sind in ganz jungen Jahren noch extrem zart und können bei einer zu frühen Nasenoperation ungewollt geschädigt werden und es kann sein, dass sich die Knorpel ungünstig in Folge der OP und der Narbenbildung verformen. Und schon würde Mitte 20 bereits die 2. Nasenkorrektur anstehen, dabei ist aber nicht sicher, dass ungewollte Folgen der ersten, zu früh durchgeführten Operation, wieder vollständig korrigiert werden können.

Selbstreflektion – Ist die Nasenkorrektur für mich oder für Andere

Auch reflektiert man sich selbst im Alter von 14 / 15 Jahren anders als im Alter von 18 Jahren. Zu einer Nasenoperation gehört die sogenannte „geistige Reife“. Auch das ist ein Grund, warum nicht empfohlen wird, Nasenkorrekturen zu früh durchzuführen.

Wenn der Wunsch nach einer Nasenkorrektur konkret geworden ist

Wenn der Wunsch nach einer Nasenkorrektur weiter besteht, hat sich dieser im Laufe der Jahre verfestigt, er ist konkreter geworden. Wenn man dann eine Nasenoperation durchführen lässt, sollten alle Begleitumstände passen, dazu zählt auch der richtige Zeitpunkt im Leben, damit mit man dauerhaft mit seiner Entscheidung und dem Ergebnis der Nasenkorrektur zufrieden sein kann.

Hier unser VLOG zu diesem Thema:


error: Content is protected !!