Warum haben alte Menschen große Nasen, Wird die Nase im Alter länger, Wächst die Nase ein Leben lang, Nasen-OP über 40, Rhinoplastik, Eichhorn-Sens

Wächst die Nase ein Leben lang?

“Wächst die Nase ein Leben lang?” – Diese Frage wird mir von meinen PatientInnen in der Sprechstunde häufig gestellt. Zur Beruhigung, ein echtes Größenwachstum kommt nur extrem selten vor. Dann würde es sich um eine krankhafte Wachstumsstörung, die sogenannte Akromegalie *, handeln.

Normalerweise wächst die Nase also im Erwachsenenalter nicht weiter.

 

Aber warum haben ältere Menschen dann häufig größere Nasen als jüngere?

Größer wird die Nase im Laufe des Lebens allerdings schon. Das liegt daran, dass das Bindegewebe nicht mehr so straff ist wie in der Jugend, es verliert an Elastizität. Die Verbindungen zwischen den Knorpeln der Nase (Flügelknorpel der Nasenspitze und Dreiecksknorpel der knorpligen Nasenwände) werden schlaffer und lassen nach, so dass die Knorpel allmählich voneinander abrutschen. Die Nase folgt also auch der Schwerkraft: die Nasenspitze senkt sich ab und wird länger. Hinzu kommt, dass sich auch die knöchernen Strukturen des Gesichtes verändern, sie flachen ab, und auch das Fettgewebe im Gesicht wird abgebaut, die Wangen werden schmaler. Dadurch verstärkt sich der optische Eindruck, dass die Nase wächst.

 

Wissenschaftlich untersuchtes Nasenwachstum

Am Institut für Medizinische Genetik in Zürich** hat man sich mit der Längenzunahme der Nase beschäftigt: Mit 97 Jahren soll die Nase demnach 0,8 cm länger sein als im Alter von 30.

 

Wird eine operierte Nase auch länger?

Pauschal kann man dies nicht beantworten. Jede Nase, auch eine operierte, macht das Leben mit und verändert sich im Laufe desselben. Wenn jedoch bei einer Rhinoplastik die Stützmechanismen der Nase nicht geschwächt wurden, sondern der Operateur Wert auf den Erhalt und den Support der anatomischen Strukturen gelegt hat, wird man erfahrungsgemäß durch die verbesserte Abstützung, aber auch die erhöhte Festigkeit der Nase, weniger die ungeliebte altersbedingte Längenzunahme beobachten.

 

Mehr zum Thema Nasenkorrektur erfahrt Ihr hier.

 

** Akromegalie: Ein (gutartiger) Tumor der Hirnanhangsdrüse produziert krankhaft Wachstumshormon (Somatotropin) und dieses führt dazu, dass u.a. folgende zentrumsferne Körperteile (die Akren) tatsächlich an Größe zunehmen: Nase, Zunge, Kinn, Finger, Hände, Füße, Zehen. Diese Erkrankung kommt aber extrem selten vor.

** Zankl A et al., Growth charts for nose length, nasal protrusion, and philtrum length from birth to 97 years. Am J Med Genet 2002 Sept 1;111(4(:388-91

Fotonachweis: Goethe Büsten im Goethe-Nationalmuseum, Weimar © Dr. Eichhorn-Sens

 

Zurück zum BLOG



error: Content is protected !!